Design und Produktion

 

Meine Designs heben sich bewusst  vom extremen rockabilly-Stil der 50er Jahre-Motto-Abendparty ab. Überdimensionale Rock’n’Roll-Kleider und hochsteife Petticoats werden Sie bei Nachmittagskleider eher selten finden. Solche Outfits wurden übrigens auch in den 50ern nur dann getragen, wenn man wirklich zum Tanz ausging.

 

Ich mache vintage-Mode, die täglich getragen werden kann

Schwingende volle Röcke und Kleider  mit weichen, leichten Petticoats, die je nach Fülle die typische Fifties-Silhouette ergeben. Dieser Stil kleidet jede Frau schön, unabhängig von unsinnigen size-zero Größen. Die Sanduhrsilhouette betont die Weiblichkeit und zaubert immer Taille und Proportionen.

Ein weites Kleid mit einem weichen fülligen Petticoat darunter zu tragen, macht ein ganz neues Lebensgefühl, man möchte sich einfach drehen und das Leben schwingt!

 

 

Probieren Sie es aus und entdecken Sie, dass Kleider wirklich kleiden und ein Leben ohne das alltägliche Tragen von Jeans und T-shirt durchaus möglich ist.

 

Nachmittagskleider sind handmade. Ich fertige sie direkt in meiner Werkstatt an oder lasse sie in kleinen ausgesuchten Produktionsfirmen in Deutschland nähen. Damit möchte ich zu einem gestärkten Bewusstsein für nicht-industrielle, oft unter unwürdigen Bedingungen und in Massen hergestellte Bekleidung beitragen und zu Individualität durch Unikate und kleine Serienfertigungen inspirieren.

 

Durch das klassische Design steht Nachmittagskleider für langlebige Produkte. Ein schwingendes Tellerrockkleid ist zeitlos und kann viele Jahre getragen werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nachmittagskleider - Heike Burkert, Kleine Wasserstr. 3, 18055 Rostock