Speaking Socks - Was ist das?

 

Das Sockenstricken habe ich von meiner Oma gelernt. Ich werde nie vergessen, wie ungläubig mich da damals 60jährige Frau ansah, als ich sie bat, es mir beizubringen. Für sie war Sockenstricken immer nur eine freudlose Notwendigkeit gewesen.

Mich begeisterte es. Socken zu stricken ist unter dem Strickhandwerk etwas Besonderes: sie umschmeicheln die Füße, wärmen die Seele und sind dem Körper ganz besonders nah – sitzen sie doch wie eine zweite Haut. Für jemanden ein Paar Socken zu stricken, ist etwas Persönliches.

 

Die Idee, für meine Socken außer Garn oder einem einfachen Muster Worte und Bilder zu verwenden, wurde ausgelöst durch das Bestreben, das Stricken mit einem persönlichen Bezug zum Träger der Socken oder mit einem bestimmten Thema zu verbinden. So entwickelte sich der Kunstraum Socke und „speaking socks“ – das label für handgestrickte Designersocken, und ich habe bis vor einigen Jahren viele Unikate entworfen und angefertigt. Jetzt liegt der Focus meiner Arbeit

mehr im Nähdesign - einige letzte Exemplare gibt es aber hier im Atelier

noch, für spezielle Wünsche kontaktieren Sie mich gern. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nachmittagskleider - Heike Burkert, Kleine Wasserstr. 3, 18055 Rostock